In diesem Abschnitt werden alle auftragsbezogenen SW-Entwicklungstätigkeiten zusammengefasst.

Ziel ist es, durch die festgelegten Abläufe eine systematische, nachvollziehbare SW-Entwicklung zu gewährleisten. Mögliche Fehler sollen früh erkannt werden, um unnötigen Auf-wand zu vermeiden und unsere Planung einhalten zu können.

 

Phasenmodell

Die Entwicklung wird in folgenden Phasen durchgeführt:

  1. Kundenanfrage
  2. Lastenhefterstellung
  3. Pflichtenhefterstellung
  4. Ressourcenplanung
  5. Entwurf/Design
  6. Realisierung
  7. Systemtest
  8. Abnahme
  9. Wartung/Pflege

Bei Bedarf können in jeder Phase Change Requests eingebunden werden.

Die Termine der Entwicklung/Projektierung sind im Projektplan oder in Checklisten dokumentiert. Diese werden nach Projektfortschritt aktualisiert.

 

Organisation

Alle Entwicklungen werden als Projekte abgewickelt, die in Phasen unterteilt sind.

Tätigkeiten und Zuständigkeiten mit den entsprechenden Freigaben sind in den Arbeitsanweisungen unter Projektabwicklung festgelegt.

 

Anforderungen/Vorgaben

Die Vorgaben werden mit dem Kunden klar definiert und dokumentiert. Sie sind immer vom Auftraggeber anzuerkennen.

Beispiele für Entwicklungsvorgaben sind:

 

  • Kundenvorgaben (Anfrage/Lastenheft)
  • Auftragsbestätigung (mit den kundenspezifischen Vorgaben)
  • Produktrelevante Normen und zutreffende Richtlinien
  • Gesetzliche oder behördliche Forderungen
  • Ggf. Projektierungscheckliste

 

Der Projektleiter ist für die vollständige Zusammenstellung und Abklärung der Vorgaben zuständig. Unvollständige oder widersprüchliche Forderungen klärt er mit dem, der diese Forderungen aufgestellt hat.

 

Ergebnisse

Die Ergebnisse aller Phasen werden so dokumentiert, dass die Einhaltung der Vorgaben geprüft werden kann. Die wichtigsten Ergebnisdokumente sind:

  • Angebots- und Auftragsbestätigung, Protokolle
  • Zeichnungen, Skizzen oder Pläne
  • Pflichtenheft
  • Software
  • Bedienungsanleitung
  • Installationsanleitung
  • Auswahl der zutreffenden Prüfcheckliste und Abnahmeprotokolle
  • Evtl. ausgefüllte Checklisten
  • Woodpecker IT-Projekte

Die Aufbewahrung und Archivierung ist in Kapitel Ressourcen - Informationen festgelegt.

 

Phasenweise Überprüfung (Verifizierung)

Die Entwicklungsergebnisse werden nach jeder Phase hinsichtlich der Erfüllung der Vorgaben überprüft und die verbleibenden Risiken beurteilt. Bei Bedarf werden Muster, Beta-Versionen etc. vom Kunden genehmigt. Erst nach dieser Zustimmung gilt die Phase als abgeschlossen.

 

Gesamtprüfung

Die Gesamtprüfung umfasst die Kontrolle der Entwicklungsergebnisse durch alle beteiligten Stellen. Ggf. können alternative Lösungen ausgearbeitet werden. Die Ergebnisse werden bei Bedarf auch mit dem Kunden besprochen und freigegeben. Die Abnahme wird mittels des Formblattes FB_Abnahmeprotokoll.doc dokumentiert.

 

Praxistest (Validierung)

Nach der Realisierung (Implementierung) wird ein Praxistest durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Software auch unter Praxisbedingungen die vorgesehenen Anforderungen des Anwenders erfüllen.

 

Änderungen (Change Request)

Änderungen werden in die Projektgespräche eingebracht, geprüft und freigegeben. Sie sind in die Vorgabe- und Ergebnisdokumente einzuarbeiten und unverzüglich an alle betroffenen Stellen und den Kunden weiterzuleiten. Change Requests werden im zugehörigen Woodpecker IT Projekt dokumentiert.